Mit unserer „Freiraum“-Förderung unterstützen wir künstlerische Formate die zu einer veränderten Zeit- und Arbeitsstruktur in künstlerischen Prozessen befähigen bzw. eben Freiräume schaffen, in denen nachhaltig über inhaltliche und ästhetische Themen und Fragestellungen gearbeitet werden kann. Die Künstler*innen und Gruppen bekommen so die Möglichkeit jenseits von Projekten und Premieren zu arbeiten, zu recherchieren
und zu forschen.