Schwankhalle Bremen

SH_Fassade2019_┬®Janna Schmidt

Die Schwankhalle Bremen ist eine Spiel- und Produktionsstätte mit Schwerpunkt auf den freien darstellenden Künsten. Das Gebäude auf dem Areal der ehemaligen Remmer-Brauerei in der Bremer Neustadt wurde 2003 eröffnet.

Die Schwankhalle steht in der Tradition eines Künstler*innenhauses. Sie bietet lokalen und überregionalen Kunstschaffenden Arbeits- und Aufführungsmöglichkeiten, kooperiert mit Bremer Initiativen und Institutionen und setzt mit einem regelmäßigen Gastspielprogramm thematische Impulse. Bis Juli 2022 wird die Schwankhalle interimistisch von Marta Hewelt und Florian Ackermann geleitet.

Die Schwankhalle hat zwei voll ausgestattete Theatersäle mit einer Platzkapazität von 120 bzw. 80 Sitzen, Probebühnen und eine Gästewohnung. Seit 2012 wird der Trägerverein Neugier e.V. als Betreiber und Veranstalter institutionell durch den Bremer Senator für Kultur mit derzeit 818.670 Euro jährlich gefördert.

Die Schwankhalle ist Teil der Netzwerke NFT und freischwimmen im Programm ›Verbindungen fördern‹ sowie Mitglied im LafdK Bremen und klangpol – Netzwerk Neue Musik Nordwest. Zusammen mit dem Theater Bremen veranstaltet die Schwankhalle biennal das Performing Arts Festival OUTNOW!.

www.schwankhalle.de

Instagram: @schwankhalle_bremen

Facebook: /schwankhalle

SCHWANKHALLE Bremen 
Buntentorsteinweg 112,
28201 Bremen
kbb@schwankhalle.de