© Daniel Weigel

Karneval der Tiere

Premiere
10. Oktober 2019, Theaterdiscounter Berlin

Spielstätten
LOT-Theater
PATHOS München

Eine zoologische Fantasie zwischen Tierfabel und Tanz von Thermoboy FK | ab 6 Jahren

Zur Produktion

Warum finden Menschen es so reizvoll, uns zu spielen, mit uns zu sprechen, uns menschenähnliche Dinge tun zu sehen? Wenn sie uns in die Augen blicken, was passiert dann mit ihnen? Warum verhandeln sie ihre Probleme in Märchen und Tierfabeln? Und wieso ist dort der Löwe eigentlich immer mutig, der Fuchs immer schlau und ich immer böse? Sehen sie bei uns mögliche Lebensweisen jenseits ihres Horizonts oder immer nur sich selbst?

Thermoboy FK inszenieren Camille Saint-Saëns‘ musikalische Suite Karneval der Tiere als bunten Reigen aus selbstgebastelten Kostümen, dilletantisch-virtousen Tänzen und der zu Minimal Music transformierten Vorlage. Sie spielen Hühner und Hähne, wilde Esel und einen Schwan, schreiben Tierfabeln und werden zu Objekten ihrer eigenen Tierdokumentation. Ein Abend zwischen Programmmusik und Dada, Ballett und Tapsigkeit, großer Geste und Uneindeutigkeit.

Beteiligte & Förderer

Thermoboy FK

VON UND MIT Moritz Brunken, Harm Coordes, Janis Fisch, Jan Felix Hahn, Dennis Dieter Kopp, Felix Scheer, Jasper Tibbe
MUSIK Simon Geuchen, Felix Scheer
BEWEGUNGSCOACH Quindell Orton
DRAMATURGIE Susanne Wagner
PRODUKTION Zwei Eulen

Gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur, die Stiftung Niedersachsen, das Kulturamt der Stadt Braunschweig und die Erhard Friedrich Stiftung.