Referent*in für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Stellenausschreibung
NFT Netzwerk Freier Theater
19. September 2022

Maximilian Grafe
Geschäftsführer Netzwerkarbeit/Kommunikation

Netzwerk Freier Theater

Geschäftsstelle
Netzwerk Freier Theater
Holzplatz 7a
06110 Halle (Saale)

Mail: grafe@netzwerkfreiertheater.de.
Tel: 0345-68287279
www.netzwerk-freier-theater.de

Das Netzwerk Freier Theater (NFT) sucht eine*n Referent*in für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Das NFT agiert seit 2015 als bundesweiter Zusammenschluss professioneller Theater und Produktionshäuser in kommunaler Förderung zum Zweck des Austauschs von Wissen und Produktionen.

Die im NFT zusammengeschlossenen Produktionshäuser zeichnen sich durch eine starke lokale Verbindung in die jeweilige Stadtgesellschaft sowie in die Szene der Freien Darstellenden Künste aus und fungieren in ihren jeweiligen Städten als wichtige Ankerinstitutionen in Kooperation und Kollaboration mit Freien Künstler*innen. Sie realisieren bundesländerübergreifende, teils internationale Koproduktionen, pflegen einen intensiven Gastspielaustausch und zeichnen sich durch einen qualitativen Pool von langjährig mit den Häusern assoziierten professionellen Künstler*innen aus, aber auch eine grundsätzliche strukturelle Offenheit für ‚emerging artists‘.

Aktuell sind folgende 11 Häuser Teil des NFT: LICHTHOF Theater (Hamburg,) LOFFT – DAS THEATER (Leipzig), LOT-Theater (Braunschweig), Pathos München, Schwankhalle (Bremen), studioNaxos (Frankfurt am Main), Theater Rampe (Stuttgart), TD Berlin, Theaterwerkstatt Pilkentafel (Flensburg), WUK Theater Quartier (Halle / Saale), und zeitraumexit (Mannheim).

2020 folgte die Vereinsgründung und die erfolgreiche Einwerbung von Bundesmitteln für die überregionale Netzwerkarbeit im Programm VERBINDUNGEN FÖRDERN des Bundesverbands Freie Darstellende Künste (BfdK), gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Für die weitere Entwicklung des NFT auf Bundesebene sucht die Geschäftsstelle zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Referent*in für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Ihre Tätigkeit in unserem agilen Team erfolgt in enger Abstimmung mit der Geschäftsführung des Netzwerks.

Bewerbungsfrist: 30. September 2022

  • Vorstellungsgespräche ab KW 40 (digital)
  • Arbeitsbeginn (frühestmöglich): 1. November 2022
  • Stellenumfang: Teilzeit mit mind. 15 Stunden erwünscht, befristet bis 31.12.2023, eine Verlängerung wird angestrebt
  • Vergütung in Anlehnung an TVöD 9c (Bund)
  • regelmäßige Anwesenheit im Büro in Halle an in der Regel 1-2 Tagen die Woche
  • selbstständiges Arbeiten in einem engagierten, kollegialen Team
  • familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung möglich

Aufgaben

  • Repräsentation des Netzwerks nach innen und außen (u.a. in Kontakt mit Pressevertreter*innen und kulturpolitischen Sprecher*innen)
  • Konzeption, Entwicklung und Umsetzung von Strategien zur Erhöhung der Sichtbarkeit des NFTs und der bundesländerübergreifenden Netzwerkarbeit in enger Zusammenarbeit mit den Mitgliedern und der Geschäftsführung
  • Erkennen und Erfassen von Bedürfnissen, Problemfeldern und noch zu entwickelnden Potentialen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des NFT sowie Ausbau der Präsenz des NFT in weitere Kommunikationsfelder und Social Media Systeme über die bestehenden Kanäle und Plattformen hinaus
  • Erstellung einer Kontaktbasis und Kontaktpflege zu lokalen und überregionalen Journalist*innen in Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Projektpartner*innen; Verfassen von Texten und Pressemitteilungen für interne und externe Veröffentlichungen
  • Konzeption und Koordination eines kritisch-konstruktiven Dialogs mit Öffentlichkeit, Politik und Verwaltung auf Bundesebene in enger Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung sowie Zielgruppenanalyse und entsprechende Entwicklung von Targeting-Strategien gemeinsam mit den Netzwerkpartner*innen
  • Erstellung eines Pressespiegels sowie Öffentlichkeitsarbeit für das NFT, Buchen von Anzeigen (online wie offline), Plakatflächen, Verteilerbuchungen usw.

Wir freuen uns über Bewerber*innen mit:

  • umfassender Berufserfahrung im Feld der darstellenden Künste, kulturpolitische Begeisterung und Vergnügen an der Arbeit in einem Netzwerk der Freien Szene
  • mehrjähriger beruflicher Erfahrung in leitender Funktion, bevorzugt im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Konzeption oder Netzwerkarbeit
  • guten Kenntnissen in Office-IT Anwendungen, Grafikprogrammen wie InDesign sowie digitalen Tools
  • sehr gutem Verständnis der nationalen Presselandschaft sowie von Themen der Freien Darstellenden Künste, Kulturpolitik und des Kulturfördersystems in der Bundesrepublik Deutschland
  • guter Vernetzung in die freie Kulturszene und zu Journalist*innen und Pressesprecher*innen
  • ausgeprägten analytischen Fähigkeiten
  • einem abgeschlossenen wissenschaftlichen Studium oder vergleichbaren beruflichen Qualifikationen
  • Englischkenntnissen

Noch besser passen Sie zu uns, wenn
ein hohes Maß an Eigenverantwortung und gleichzeitig Teamfähigkeit und kommunikative Kompetenz Ihr Handeln bestimmen, unsere Faszination für Netzwerke bei Ihnen auf fruchtbaren Boden trifft, Transparenz im Handeln und Effektivität kein Gegensatz für Sie sind, ein hoher Anspruch an Verlässlichkeit Sie nicht einschüchtert, und Sie punktuelle Dienstreisen wirklich mögen.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit einem aussagekräftigen Motivationsschreiben und einem Lebenslauf bis spätestens 30. September 2022 an Maximilian Grafe, Geschäftsführer (Netzwerkarbeit/Kommunikation) des NFT:

grafe@netzwerkfreiertheater.de.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an o.g. Emailadresse oder per Telefon an: 0345-68287279 oder 0176 61205905. Anfallende Fahrt- und Reisekosten zum Vorstellungsgespräch werden nicht erstattet.

Die Entscheidung über die Stellenbesetzung trifft die Geschäftsführung des NFT: Maximilian Grafe und Sarah Peglow gemeinsam mit Mitgliedern des Vorstand des Vereins. Ihre Bewerbung wird selbstverständlich vollständig vertraulich behandelt.